WIR WÜNSCHEN ALLEN MOTORSPORTFREUNDEN EINE STIMMUNGSVOLLE ADVENTS- UND WEIHNACHTSZEIT
Über uns Aus dem OC Veranstaltungen Galerie Interner Bereich Kontakt
» Galerie

Galerie

Gehe zu Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6

 

Jahresabschluss 2015

 
Unseren Jahresabschluss feierten wir auch in diesem Jahr wieder im Waldrestaurant SchillerHöhe auf bewährte Art und Weise. Unser 1.Vorsitzender Helmut Geishüttner begrüßte die Mitglieder und Gäste, gab einen kurzen Bericht über das Clubleben und kam dann gleich zur Ehrung der Jubilare. Für 25 Jahre Mitgliedschaft ehrte er Fritz Kranich, für 10 Jahre Mitgliedschaft Elsa König und (in Abwesenheit) Sieger Burger und dankte ihnen für die langjährige Treue.
Ein Dank ging auch an Siggi Hauger für die hervorragende Organisation und Durchführung unserer Jahresausflüge, an Michael Höhn für die zeitaufwändige Ausarbeitung der Oris und an Karlheinz und Marcel Fritz für die Zurverfügungstellung von 'Raum und Platz' für unsere Veranstaltungen.
Um 21:00 Uhr kam dann das Highligt des Abends: Die Jonglier-AG des Robert-Bosch-Gymnasiums - Los Ballos Special - erfreute uns mit einer Feuerjonglage vom Feinsten. Wir waren begeistert!
Zur musikalischen Unterhaltung während des wie immer guten Essens spielte unser altbekannter Musiker und es wagten sich auch einige TänzerInnen aufs Parkett.
Kurzum: es wurde ein gemütlicher Abend mit vielen netten Gesprächen.
 

 

Jahresausflug 2015 - Ein Rückblick

 
Auch in diesem Jahr konnten wir einen sehr schönen Ausflug genießen.
Am 19. Juni starteten wir in aller Frühe in Eltingen bzw. Gerlingen. Die Reiseroute führte über die A8 nach Österreich. Unterwegs gab es bei dem üblichen Parkplatz-Stop ein 'Käse-Wurst-Tomaten-Vesper' und an Stelle eines Mittagessens ein verspätetetes Weißwurstfrühstück in Rohrdorf im Hotel zur Post.
Danach ging die Fahrt weiter in Richtung Salzburg zu unserem ersten Ziel. Der Hangar-7 am Salzburger Airport ist ein einzigartiges architektonisches Kunstwerk. Ursprünglich geplant, um die stetig wachsende Sammlung historischer Flugzeuge der Flying Bulls zu beherbergen, ist der Hangar-7 heute ein Synonym für avantgardistische Architektur, moderne Kunst und Spitzengastronomie.
Neben einer Sammlung historischer Flugzeuge, Helikopter und Formel-1-Rennwagen sahen wir beeindruckene Kunst. Zwar fehlte uns die Gelegenheit, die Kulinarik des Restaurants Ikarus kennenzulernen, aber die Zeit reichte, um im Carpe Diem Lounge-Café im Erdgeschoss Kaffeespezialitäten, andere Getränke, Snacks oder Mehlspeisen zu genießen.
Jetzt kam die letzte Etappe für den ersten Tag: die Fahrt vorbei am Mondsee zu unserem Quartier, dem Hotel Alpenblick in Abtsdorf am Attersee. Das Hotel liegt etwa 1 km vom Attersee entfernt und wir hatten einen wunderschönen Blick auf den See und die Berge.

Anscheinend hatten wir bei diesem Ausflug nicht das legendäre MSC-Superwetter mitgebucht, so dass wir entgegen der für den Samstag geplanten Tour auf den Loser und nach Bad Ischl, eine Ausweichroute nehmen mußten. Es regnete in Strömen. Doch Dank der Ortskenntnis unserer 'Wahlösterreicher' Marlies und Charly wurden uns noch einige schöne Seiten des Salzkammerguts gezeigt. Das Weiße Rössel am Wolfgangsee haben wir allerdings mehr schwimmend erreicht ;-)
Weiter gings zum Hallstätter See und nach einem kleinen Abstecher zum Poldi in Obertraun (der Wahlheimat von Marlies und Charly) über den Koppenpass ins Ausseerland.
Statt auf den Loser zu fahren, der eine dicke Wolkenmütze trug, kehrten wir in der Blaa-Alm ein. Die Blaa-Alm liegt eingebettet in die Bergwelt des Loser und Sandling in einer der schönsten Gegenden des steirischen Salzkammerguts und gilt bei vielen Ausseeern und auswertigen Gästen seit langem bereits als Geheimtipp für steirische Kulinarik. Rundum zufrieden machten wir uns wieder auf die Heimfahrt in unser Hotel, wo wir den Abend in (feucht-)fröhlicher Runde ausklingen liessen.
Dann kam auch schon der Sonntag und wir mußten an die Rückreise denken. Der Wettergott war uns etwas freundlicher gesinnt, d.h. es kam doch ab und zu die Sonne 'raus. Unser Ziel war der Königsee. Dort angekommen hatten wir Zeit genug zur Verfügung uns entweder nur ein wenig die Beine zu vertreten oder zum Malerwinkel zu spazieren, wo man das Flügelhornblasen vom vorbeifahrenden Ausflugsboot hören konnte. Schließlich verspeisten wir noch den Rest unseres 'Käse-Wurst-Tomaten-Vespers' von der Hinfahrt und machten uns anschließend wieder auf den Weg in Richtung Heimat.
Nach ca. 4 Stunden erreichten wir den Landgasthof Rössle in Häringen, wo der Ausklang unseres Ausflugs stattfand. Häringen ist ein kleiner Weiler mit 15 Häusern am östlichen Zipfel des Biosphärengebiet Schwäbische Alb. Seit Generation betreibt die Familie Alber dort als Familienbetrieb Ackerbau, Viehhaltung und Streuobstanbau umgeben von schöner Natur. Verhungert ist dort bestimmt noch kein Gast. Die Portionen sind mehr als reichlich. Und an der Verkaufstheke gab es viele leckere Sachen zum Mitnehmen.
So sind wir dann wohlgesättigt und vollbeladen in den Bus gestiegen um die letzten 60 km bis nach Hause in bester Stimmung zurückzulegen.
Auch dieses Mal können wir nur eines sagen: Es war wieder ein toller Ausflug!
Ein ganz großes Dankeschön an unseren Siggi und an Marlies und Charly. Es ist ihnen gelungen, uns ein wirklich schönes Wochenende zu gestalten. Und nicht vergessen dürfen wir Hubert, unseren Busfahrer, der uns sicher und gut gefahren hat. Auch ihm ein herzliches Danke.


Hangar 7 (Wer kann noch ein paar Bilder zusteuern?)
 
 
 

 

Jahresabschlussfeier 2014

 
Unsere diesjährige Feier fand am 29. November 2014 im altbekannten und bewährten Waldrestaurant SchillerHöhe statt. Nachdem wir bei der Jahreshauptversammlung beschlossen hatten, im Jahr 2014 keine Clubmeisterschaft mehr auszutragen, kam unser 1.Vorsitzender Helmut Geishüttner nach der Begrüßung der Clubmitglieder und Gäste gleich zur Ehrung der Jubilare.

Für 10 Jahre Mitgliedschaft ehrte er Dieter König,
Rainer Diehl und Philip Höhn wurden für 20 Jahre Mitgliedschaft geehrt.
Wolfgang Schweizer, Clubmitglied seit 40 Jahren, konnte seine Ehrung nicht persönlich entgegennehmen, da er beruflich im Ausland weilte.
(Unser Bild zeigt von links nach rechts: Dieter König, Rainer Diehl und Philip Höhn. Im Hintergrund Helmut Geishüttner)

Wir danken unseren Jubilaren für ihre Treue.

Musikalisch untermalt wurde die Feier von unserem allseits beliebten Musiker, der zur Freude unserer jugendlichen Gäste zu allen gewünschten Tänzen aufspielte.

Der 'alte Formel 1.1-Hase' (Harald Lutz auf Bild 2) gab unserer Feier den heiteren Touch.

Bei gutem Essen und Trinken und netter Unterhaltung verbrachten wir einige schöne Stunden.

Abschließend als Résumé: es war wieder eine gelungene Veranstaltung.
 
 
 

 

   

 

 
 


 

MSC Gerlingen e.V. im ACV

Geschäftsstelle Torfstraße 18
71229 Leonberg
Telefon 0 71 52 / 949123
E-Mail: info@acv-gerlingen.de  
 

Impressum
Disclaimer
Nutzungshinweise
Datenschutzerklärung
MSC Gerlingen e.V. im ACV
Geschäftsstelle Torfstraße 18
71229 Leonberg
Telefon 0 71 52 / 949123
E-Mail: info@acv-gerlingen.de